FinanzWISSEN: Was ist ein Aktiensplit?

Englisch
(*) Zum Buch
Deutsch
Zum Investment Guide

Bei einem Aktiensplit werden existierende Aktien in eine größere Anzahl neuer Aktien umgewandelt.

 

Sie werden gesplittet.

 

Dadurch reduziert sich der Aktienkurs, um die Aktie leichter handelbar zu machen.

 

Lediglich reduziert sich der Aktienkurs.

 

An der Unternehmensbeschaffenheit ändert sich nichts.

Depot Vergleich
Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich

Aktiensplit

Warum führen Unternehmen einen Aktiensplit durch?

Wächst ein Unternehmen überdurchschnittlich. Wächst folglich der Aktienkurs beträchtlich.

 

Ein "überdurchschnittlich hoher" Aktienkurs ist sicherlich Ansichtssache.

 

Die breite Masse der Anleger bevorzugt jedoch Aktien, die zu einem "normalen" Aktienkurs an der Börse zu haben sind.

 

Welcher Kurs einen "normalen" Aktienkurs ausmacht, ist wiederum auch Ansichtssache.

 

Allerdings überlegen sich nicht wenige Anleger sicherlich zwei Mal, ob sie eine Aktie, die an der Börse für 250 Euro oder höher gehandelt wird, kaufen.

 

Um eine Aktie für die breite Masse attraktiver zu machen, können Unternehmen einen Aktiensplit durchführen.

 

Den Aktienkurs optisch korrigieren.

 

Mögliche Folge: Kaufen nach dem Aktiensplit mehr Anleger die Aktie, hilft das wiederum dem Kurs und steigert die Liquidität des Unternehmens.

 

 

Gegenzug zum Aktiensplit die Aktienzusammenlegung: Sollte eine Aktie zu einem sehr niedrigen Kurs an der Börse gehandelt werden, kann das Unternehmen eine Aktienzusammenlegung vornehmen.

 

Denn zu niedrige Kurse können auch von einem Kauf abschrecken.

 

Besonders Pennystocks gelten als hochspekulativ.

 

Außerdem können Unternehmen, deren Aktienkurs sich unter einem Euro bewegt, keine neuen Aktien ausgeben. Das ist hinderlich für die Kapitalbeschaffung.

 

 

Ob Aktiensplit oder Aktienzusammenlegung. Beide Maßnahmen sind eher als eine Schönheitsoperation rein psychologischer Natur zu verstehen.

 

Botox für den Kurs!

 

Damit alles wieder sitzt.

Attraktiv und ansprechend wirkt.

Wann kann ein Aktiensplitt durchgeführt werden?

Damit ein Aktiensplit durchgeführt werden kann, müssen die Aktionäre auf der Hauptversammlung diesem zustimmen.

 

Eine einfache Mehrheit reicht dafür aus.

 

Einfache Mehrheit bedeutet: Mehr als die Hälfte ist dafür.

 

Ein Aktiensplit muss als extra Tagesordnungspunkt besprochen werden.

Nach welchem Verhältnis werden Aktien gesplittet?

Denken kann ich mir, dass Unternehmen nach einem Verhältnis splitten werden, damit aus einem "überdurchschnittlich hohen" ein "normaler" Aktienkurs entsteht.

 

Beispiel:

 

Der Anleger hatte vor dem Aktiensplit 20 Aktien zu je 600 Euro im Depot.

 

Wert: 12.000 Euro

 

Nach dem Aktiensplit hat der Anleger 140 Aktien zu je 85,71 Euro im Depot.

 

Wert: 11.999,40 Euro

 

 

Splittverhältnis: 7 : 1 (600 / 7 = 85,71)

 

Ganz gleich, nach welchem Verhältnis gesplittet wird. Der Wert der Position ändert sich nicht.

Muss ich als Anleger etwas unternehmen?

Grundsätzlich nicht!

 

Da es sich lediglich um eine optische Korrektur handelt, ändert sich für den Anleger nichts.

 

In der technischen Durchführung werden die bisherigen Aktien eingezogen und durch Aktien mit einem niedrigeren Nennwert ersetzt.

Was ist mit Steuern?

Auch bei Steuern ändert sich grundsätzlich nichts, solange WKN und ISIN unverändert bleiben.

 

Sonst kann es sein, dass auf die "neu erworbenen" Anteilsscheine Kapitalertragssteuer fällig wird.

Und wenn ein Unternehmen keinen Aktiensplitt vornimmt?

Grundsätzlich, solange Unternehmen erfolgreich am Markt agieren, keine Dividende ausschütten und keine Aktiensplits vollziehen, kann der Aktienkurs bis ins Unendliche steigen.

 

So geschehen bei einer der teuersten Aktien der Welt, die knapp 200.000 Euro je Anteilsschein kostet.

 

Eine Eigentumswohnung!

Fazit

Aktiensplits hin oder her.

Alles nur eine Verjüngungskur.

 

Denn ab und zu braucht es Botolinustoxin.

Um attraktiv zu bleiben, für den Anleger und die Anlegerin.

 

Besondere Vorteile hat das Ganze für den investierten Anleger nicht.

Nur mehr Anteilsscheine im Wertpapierdickicht.

Werde Teil des MoosParade Universums: Weil ohne Moos nix Los!

MoosParade Finanzblog

Folge dem Moosmann: Lass dich leiten, quer durch das Finanzdickicht!

Der Moosmann

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich
Depot Vergleich