DAX: Kursziel 60.000 Punkte bis zum Jahr 2040? Drei beliebte DAX-ETFs

Englisch
(*) Zum Buch
Deutsch
Zum Investment Guide

Wir schreiben das Jahr 2039. Der DAX steht bei 59.600 Punkten. Die Anleger schauen gespannt auf den Index. Wird der DAX die 60.000 Punkte noch in diesem Jahr knacken?

 

Und wenn ja, was passiert dann? Steigt der Index oder stürzt dieser in eine tiefe Krise? Es ist ja fast ein Omen, dass nach jedem steilen Anstieg der DAX in kürzester Zeit einige Tausend Punkte nach unten sackt.

 

Kommt dieses Szenario jemandem bekannt vor?

 

Auch heute schauen die Anleger gespannt auf den DAX. Wird der Index die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Punkten (wieder) wettmachen? Und wenn ja, was passiert dann? Steigt der Index oder fällt dieser ins Bodenlose?

 

Sicher ist, dass der DAX in seiner 25-jährigen Erfolgsgeschichte eine Durchschnittsrendite von 8,3 Prozent jährlich erwirtschaftet hat.

Depot Vergleich
Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich
DAX

Sollte diese Entwicklung weitergehen, wird der DAX im Jahr 2040 die 60 000 Punkte knacken.

 

Tra la la Zukunftsmusik!

 

Begleitet von schmerzhaften Korrekturen, Krisen, Kriegen, Katastrophen, rasche Anstiege und extremer Schwankungen wird der DAX langfristig steigen.

 

Tra la la la la Zukunftsmusik! Man weiß es nicht, aber die Ampeln stehen auf Gelbgrün.

 

Deutsche Unternehmen sind weltweit aufgestellt.

Die weltweite Nachfrage schreitet voran.


Neue Märkte öffnen (Kuba, Myanmar) oder werden sich öffnen (Nordkorea).


Gute Erfindungen werden von besseren Innovationen abgelöst.

Die Weltbevölkerung wächst.

Wir werden schlauer, effektiver, reicher.


Einige Unternehmen werden aus dem Index verschwinden.

Neue Unternehmen werden den Index bereichern.


Der Index dürfte seine Erfolgsgeschichte fortführen.

Zukunftsmusik Prognose

Wer mit 35 Jahren regelmäßig eine persönlich angemessene Summe in den DAX investiert, kann, wenn die Entwicklung weitergeht, mit 60 auf einen netten Kapitalstock zugreifen, welches sich im Durchschnitt mit 8,3 Prozent im Jahr verzinst.

 

Das schafft keine Lebensversicherung. Kein Riester. Kein Rürup.

 

Mit kostengünstigen ETFs wird die Sache auch auf der Kostenseite attraktiv. Drei beliebte ETFs auf den DAX habe ich unten im Text aufgelistet.

 

In den DAX investieren finde ich persönlich gut. Eine langfristige Beteiligung am Produktivkapital birgt immer noch die besten Renditechancen.

 

Alles Geld nur auf den DAX zu setzen, finde ich dann doch nicht so gut. Diversifikation im Portfolio ist wichtig. Klumpenrisiken vermeiden!

 

Aber wieso nur auf den DAX setzen und nicht die (halbe) ganze Welt kaufen?

 

Da gibt es ja auch noch den amerikanischen Dow Jones. Investiert seit 1980 bis 2010 würde das laut börse.de eine durchschnittliche Rendite von 8,6 % im Jahr bedeuten.

 

Im MSCI World Index sind 1600 Unternehmen aus sämtlichen Industrienationen gelistet.

 

Und mit einem ETF, welcher den MSCI Emerging Markets abbildet, lässt sich in Schwellenmärkte investieren.

Drei beliebte DAX-ETFs (nach Fondsvolumen)

Anmerkung: Das Fondsvolumen kann in der Hinsicht wichtig sein, dass der Fonds (ETF) mit seiner Größe eine gewisse Marktmacht hat.

 

Dazu der verwandte Beitrag: Sicher anlegen! Was bedeutet Fondsvolumen?

ISHARES CORE DAX® UCITS ETF (DE)

 

WKN

593393

ISIN

DE0005933931

Ertragsverwendung

Thesaurierung

TER

0,16 %

Währung

EUR

Abbildungsart

replizierend

Auflagedatum

27.12.2000

Details

http://www.ishares.com/de/individual/de/produkte/251464/EXS1

 

 

DEKA DAX UCITS ETF

 

WKN

ETFL01

ISIN

DE000ETFL011

Ertragsverwendung

Thesaurierung

TER

0,15 %

Währung

EUR

Abbildungsart

replizierend

Auflagedatum

14.03.2008

Details

https://www.deka-etf.de/products/1

 

 

DB X-TRACKERS DAX® UCITS ETF (DR)

 

WKN

DBX1DA

ISIN

LU0274211480

Ertragsverwendung

Thesaurierung

TER

0,09 %

Währung

EUR

Abbildungsart

replizierend

Auflagedatum

10.01.2007

Details

http://www.etf.db.com/DEU/DEU/ETF/LU0274211480/DBX1DA/DAX-UCITS-ETF-DR

 

Stand November 2014

Haftungsausschluss - Angaben gemäß §34b WpHG

Aktuelle Einschätzungen von MoosParade. Aktien, Fonds und ETFs unterliegen Kursschwankungen, damit sind Verluste möglich. Die führende Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Die Beschreibung der Wertpapiere stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar. Die angebotenen Inhalte dienen lediglich zu Informationszwecken. Weiter kann auch trotz gewissenhafter Recherche keine Haftung für die Richtigkeit der veröffentlichten Informationen übernommen werden. Es wird außerdem darauf hingewiesen, dass mögliche Interessenkonflikte bestehen, da der Betreiber dieser Website mit einigen der besprochenen Wertpapiere selbst handelt.

Werde Teil des MoosParade Universums: Weil ohne Moos nix Los!

MoosParade Finanzblog

Folge dem Moosmann: Lass dich leiten, quer durch das Finanzdickicht!

Der Moosmann

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich
Depot Vergleich