3 TOP-Spartipps: Man kann nicht zu viel Geld sparen

TOP-Spartipp Nr. 1 - unterhalb den eigenen Möglichkeiten jedoch innerhalb der eigenen Bedürfnisse leben

"Zu viele Leute geben Geld aus, das sie nicht verdient haben, um Dinge zu kaufen, die sie nicht wollen, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen."

Zitat, Will Rogers

 

"Unter die Leute gebracht", sagt der Volksmund.

 

Die große Gefahr: Man lebt von der Hand in den Mund. Ganz gleich wie hoch das Einkommen ist.

 

Erinnert habe ich mich neulich an diesen Werbespot?

Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich

Wohlgemerkt, der Wettkampf liegt uns in den Genen:

  • Jedes Jahr das neueste Smartphone.
  • Das noblere Auto als das des Nachbars.
  • Das größere Haus.
  • Die schickere Wohnungseinrichtung.
  • Der exklusivere Urlaub.
  • Mehr verdienen.
  • Mehr ausgeben.
  • Sich ständig mehr leisten.
  • Sich ständig mehr gönnen.

 

Jeder darf mit seinem Geld tun und lassen was er will.

 

Sich jedoch ausschließlich über den Wettkampfgedanken zu identifizieren.

Hier sein Glück zu finden.

Kann verdammt riskant sein.

 

Es gibt immer jemanden, der den letzten Schrei besitzt.

 

Der ständige Vergleich raubt dann nicht nur die Lebenslust, sondern treibt in den Ruin.

 

Und das nur, weil man den kurzen Moment der Überlegenheit genießen möchte.

 

Leben unterhalb der eigenen Möglichkeiten, Jedoch innerhalb der eigenen Bedürfnisse.

Eines der besten Spartipps, den ich ihnen geben kann.

TOP-Spartipp Nr. 2 - gleiche Freude am Sparen, wie am Ausgeben entwickeln (+ ein Vergnügen am Geld investieren entwickeln)

Die reichsten Haushalte genießen das Sparen mehr, als das Ausgeben.

 

Hier 5 überraschende Fakten über Millionäre.

 

Sowohl Geld ausgeben, als auch Geld sparen - beides ist wichtig.

Die Balance sollte stimmen.

 

Allerdings hat man keine 250 Euro gespart, nur weil man die Jacke, die vorher 399 Euro gekostet hat, jetzt im Angebot für 149 Euro gekauft hat.

 

Das ist keine Geldsparrerei.

 

Schlaumeier Wissen: "Sparen ist nur durch Konsumverzicht möglich."

 

Vorsicht!

Gefahr!

Nicht das man sich durch Konsumverzicht fast zu Tode spart und dann das hart ersparte Geld einfach so einem Finanzdienstleister überlässt.

 

Es wird gemunkelt, dass die Banken, Versicherungen und sonstige Finanzdienstleister gerne das Sparen propagieren, um dann wiederum an das Ersparte zu kommen.

 

Das wird gerne verschwiegen.

Und pfui, nein!

Das habe ich jetzt nicht herausgeplappert.

 

Und doch ist es so.

Hauptsache das Geld fließt.

Ganz gleich in welche Produkte.

 

Verkauf! Sales! Abschlüsse! Jubel! Champagner!

 

Was im Endeffekt mit dem Geld passiert, ist nicht wirklich relevant. Hauptsache es ist geflossen.

 

Ach, der  Moosmann übertreibt doch!

Ganz und gar nicht!

Lauschen Sie mal den Vorstandsvorsitzenden der Banken und Versicherer in den Vorstandssitzungen.

 

Jetzt übertreibt er aber!

Stimmt, ich war nicht dabei. Erwischt!!!

 

Womit ich beim Thema bin.

Nicht nur eine Freude am Ausgeben und am Sparen, sondern gleichzeitig eine Riesenfreude am Investieren entwickeln.

Weil hier fehlt es!

 

Fleißig sind sie!

Ausgeben können sie!

Sparen können sie!

Pünktlich und direkt sind sie auch!

 

Urlaub? Selbstverständlich!

 

Investieren? Das können sie nicht - zumindest nicht die Mehrheit, wenn man die neuesten Umfragen und Statistiken betrachtet.

 

Viele Produkte bringen was?

Richtig!

Gar nix!

 

Hohe Kosten.

Keine Rendite.

Auch das wird gerne verschwiegen.

 

Viele Anleger bleiben unter Ihren Möglichkeiten.

TOP-Spartipp Nr. 3 - wissen, was ein Grundbedürfnis und was Luxus ist

Neulich vor dem Schaufenster in der Einkaufsmeile stehend, fragte ich mich: "Ist dieser schicke Teelichthalter ein Grundbedürfnis oder Luxus?"

 

Ein Kochbuch kann Luxus, als auch eine Notwendigkeit zum Beispiel für eine Kochkarriere sein.

 

Die Buddhastaue nur ein schönes Accessoire oder DIE innere Ruhe gegen den Stress auf der Arbeit.

 

Was Grundbedürfnis und was Luxus ist, bestimmt jeder für sich selbst.

 

Wir können uns mit psychologischen Wortspielen entweder selbst verkackeiern oder anfangen die Verantwortung zu übernehmen.

 

Es macht Sinn den Unterschied zu kennen.

 

 

Drei TOP Spartipps, mit welchen Sie bares Geld sparen.

 

Garantiert!

Werde Teil des MoosParade Universums: Weil ohne Moos nix Los!

MoosParade Finanzblog

Folge dem Moosmann: Lass dich leiten, quer durch das Finanzdickicht

Der Moosmann

Kostenlos, Unverbindlich, Kein Spam, Keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, Jederzeit Abbestellen