Vermögen im Rentenalter: Ein Fahrplan - die besten 40er!

Was sollten Sie tun, um eines Tages finanziell sorglos das Rentenalter zu genießen?

 

Dieser Artikel ist Teil einer Artikelserie. Ich fange mit den 20ern an und arbeite mich bis in die 40er vor.

 

Sie sind in ihren 40ern?

Dann ist das ein Artikel für Sie.

 

Übrigens: Die Prinzipien der 20er und der 30er gelten weiterhin. Falls Sie diese Artikel verpasst haben, hier die Links:

Depot Vergleich
Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich

Sie stehen Mitten im Leben

Üblicherweise ist es in den 40ern so, dass die Menschen einige Berufsjahre hinter sich haben und im Schnitt angemessen verdienen.

 

Die Meisten haben bereits an eine private Vorsorge gedacht.

 

Wer jedoch erst jetzt damit anfängt, sollte schon ordentlich in die Tasche greifen und "massiv" anfangen für das beste Alter zu sparen.

 

Sparen unabhängig von dem Haus!

Sparen unabhängig von den Kindern!

Sparen unabhängig von was auch immer!

 

Finanzen und Vorsorge für das beste Alter sind sehr individuell, doch halte ich persönlich großen Abstand von Lebensversicherung, Bausparen, private Rentenversicherung, Riester und Rürup.

 

Obwohl diese Produkte oft empfohlen werden und richtig erscheinen, denke ich, werden die meisten meine Ablehnung gegenüber solchen Fabrikaten (besonders in den 40ern) teilen, wenn sie ein bisschen tiefer in die Materie einsteigen.

 

Es geht besser.

Es gibt günstigere und "leistungsfähigere" Alternativen.

 

Und weil es in den 40ern in der Regel noch mindestens zwanzig Jahre bis zum Rentenalter dauert, empfehle ich, nachdem was ich heute weiß, und etliche Finanzratgeber Wertpapiere.

 

Bedeutet: In den 40ern "massiv" ein grundsolides Wertpapierportfolio!

 

Eine Fabrik, die am Fließband Rendite produziert.

Die Rendite reinvestiert, damit die Fließbänder schneller laufen.

Ein Risiko besteht, dass ein Fließband reist.

Aus diesem Grund ist Streuung überaus wichtig.

 

Eine bittere Wahrheit: Wer erst in den 40ern an die Vorsorge denkt, hat leider wertvolle Zeit verloren.

 

Und leider: Laut Untersuchungen interessieren sich die meisten Menschen für den Kapitalmarkt erst dann, wenn sie die vierziger erreicht haben.

 

Trotzdem: Ein "zu spät" oder "ich bin zu alt dafür" gelten nicht!

Munition in der Zinseszinseffektwaffe ist bis zum besten Alter noch reichlich vorhanden.

 

Ich bin der festen Überzeugung, dass es für jedes Problem eine Lösung gibt.

Man muss die Lösung nur finden, indem man aktiv nach einer Lösung sucht.

 

Bereits in der Bibel steht geschrieben: "Denn wer da bittet, der empfängt, und wer da suchet, der findet, und wer da anklopft, dem wird aufgetan."

Steckt hier ein Körnchen Wahrheit drin

"Ob jemand mit dreißig Jahren anfängt renditeschwache und teure Spar- oder Versicherungsprodukte anzusparen und es dabei bis zum besten Alter belässt ...

 

... oder ob jemand anfängt mit vierzig Jahren mindestens zwanzig Jahre an der Börse in kostengünstige Produkte Geld zu investieren und damit die Chance auf die höchsten Renditen wahrnimmt ...

 

... besteht die Möglichkeit, dass das Ergebnis am Ende bei beiden gleich ist. Oder die Börse das Ergebnis des ersten sogar um längen schlägt, obwohl zehn Jahre später gestartet wurde."

 

Mein Punkt: Manche Finanzprodukte lohnen sich einfach nicht.

 

Es ist zu keinem Zeitpunkt zu spät anzufangen.

Auch mit vierzig, fünfzig, sechzig und siebzig Jahren ist es sinnvoll die Räder in Bewegung zu setzen.

 

Eines der besten Bücher, die ich über die langfristige Geldanlage gelesen habe, ist: Der Einfach Weg zum Wohlstand von Gerd Kommer. (*)

 

Das Buch besteht im Grunde aus zwei Kernbotschaften.

 

Erstens: Vermeide die schlimmsten Anlagefehler.

 

Stichwort: Überteuerte Lebensversicherungen und Zocker-Produkte.

 

Zweitens: Gehe bewusst Marktrisiken ein und investiere in Sachwerte (Vermögenswerte).

 

Stichwort: Aktien.

 

Vielen mögen diese zwei Ratschläge altbekannt und banal erscheinen.

Warum lassen dann so viele Menschen ihr Geld auf dem Sparbuch verschimmeln?

 

Ditsche würde wohl sagen: "Man weiß es nicht!"

Werde Teil des MoosParade Universums: Weil ohne Moos nix Los!

MoosParade Finanzblog

Folge dem Moosmann: Lass dich leiten, quer durch das Finanzdickicht!

Der Moosmann