Wie Sie 10.000 Euro in zehn Jahren verdoppeln könnten

Das Geld verdoppeln!

 

Aus 10.000 Euro in 10 Jahren 20.000 Euro machen.

 

Rein durch clevere Geldanlage, Zins und Zinseszins.

 

Wie denken Sie darüber?

 

Und mit welcher Strategie würden Sie an dieses spannende Projekt herangehen?

 

Ich erinnere mich an eine Geschichte.

Investment Guide

Ein Pärchen hatte die folgende Strategie: Jede Woche kauften sie zwei komplett ausgefüllte Lottoscheine für insgesamt zwanzig Euro.

 

Über zehn Jahre "investierten" sie auf diese Weise etwa 10.000 Euro.

 

Ich glaube, das Pärchen hatte kein gutes Händchen bewiesen, denn nach zehn Jahren waren die 10.000 Euro weg.

 

Der große Gewinn blieb aus.

Verdoppelt haben sie ihr Geld nicht.

 

Erstaunlich finde ich: Sie spielen heute weiterhin regelmäßig 6 aus 49. In der Hoffnung das verspielte Geld irgendwann zu verdoppeln.

 

Ich glaube, Lotto spielen führt sehr wahrscheinlich nicht zum gewünschten Ergebnis.

 

Falls Sie mir keinen Glauben schenken und ihr Glück doch mit Lotto spielen versuchen möchten, dann laut diesem Artikel bitte richtig! ;-D

 

 

Während etliche Personen der Meinung sind, dass der Aktienmarkt und die Börse auch nichts anderes als Lotto spielen sind, bin ich hier, um ihnen zu beweisen, dass das nicht der Fall ist.

Aber an der Börse kann ich doch auch Geld verlieren

Selbstverständlich!

 

Allerdings:

  • Wenn Sie einen langen Atem beweisen können, also einen langen Zeithorizont mitbringen,
  • dazu das Risiko aktiv minimieren, also breit streuen,

sind ihre Chancen dasselbe Ergebnis zu erzielen wie das Lotto-Pärchen, extrem gering.

Lassen Sie uns mal ein paar Matheaufgaben lösen

Mathe gehört nicht zu meinen Lieblingsfächern.

 

Doch diese Mathe-Hausaufgaben sind wahrlich einfach.

 

Wie lange dauert es, bis sich die 10.000 Euro durch Zins und Zinseszins verdoppeln?

 

Klar hängt dies davon ab, wie und zu welchen Konditionen das Geld angelegt ist.

 

Es gibt eine einfache Faustformel: die 72er-Regel

 

Die 72er-Regel kann fix die Frage beantworten, wann sich das eingesetzte Kapital, angelegt zu einem bestimmten festen Zinssatz exponentiell (immer schneller) verdoppelt.

 

Also nach wie vielen Jahren aus 10.000 Euro durch Zins und Zinseszins 20.000 Euro werden.

 

Um herauszufinden, wie lange das dauert, sagen wir angelegt zu zehn Prozent jährlicher Rendite, teilen wir 72 durch 10.

 

Rechnung: 72 / 10 = 7,2 Jahre

 

Ergebnis: 7,2 Jahre

 

Wenn Sie allerdings ihr Geld zu derzeit auf Sparguthaben aktuell 0,05 Prozent Zinsen jährlich anlegen, dauert die ganze Geschichte biblische 1440 Jahre.

 

Solange möchte keiner warten, oder?

Ein Schaubild der 72er-Regel

72er-Regel

Das Geld angelegt zu acht Prozent verdoppelt sich durch Zins und Zinseszins nach 9 Jahren.

 

Das Geld angelegt zu vier Prozent verdoppelt sich durch Zins und Zinseszins nach 18 Jahren.

 

Das Geld angelegt zu 0,5 Prozent verdoppelt sich durch Zins und Zinseszins nach 144 Jahren.

Geld verdoppeln: Noch ein Zwischenfazit

Ein Zins oder eine Rendite unter sieben Prozent jährlich führt auch nicht zum gewünschten Ergebnis.

 

Also sollte die Rendite mindestens sieben Prozent jährlich betragen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Warum Aktienmarkt und Börse?

Obwohl Vergangenheitswerte keine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung sind, verdoppelt sich das Kapital investiert an der Börse im Durchschnitt innerhalb von acht bis neun Jahren.

 

Sicher ist, dass der DAX in seiner 25-jährigen Erfolgsgeschichte eine Durchschnittsrendite von 8,3 Prozent jährlich erwirtschaftet hat.

 

Investiert seit 1980 bis 2010 in den Dow Jones würde das eine durchschnittliche Rendite von 8,6 Prozent im Jahr bedeuten.

Weiterhin braucht es ein Depot

Der weitere Schritt auf dem Weg das Geld, die 10.000 Euro in zehn Jahren zu verdoppeln ist, ein kostengünstiges Depot bei einer Direktbank zu eröffnen.

 

Besonders bei kleinen Beträgen können Gebühren und Kosten einen großen Einfluss auf die Wertentwicklung haben.

 

Kleiner Betrag: 10.000 Euro

Großer Einfluss: Mehrere Hundert Euro

 

Es ist vorteilhaft ein Depot bei einem Depotanbieter zu eröffnen, welches kostengünstig in der Verwaltung ist. Beziehungsweise insgesamt günstige Konditionen bietet.

Welche Wertpapiere sollte ich kaufen?

Für viele Anleger ist es ratsam breit gestreute und kostengünstige ETFs zu kaufen.

 

Möglicherweise einen ETF, welcher einen Leitindex, wie zum Beispiel den DAX, den Dow Jones oder MSCI nachbildet.

 

Wer Einzelaktien bevorzugt, kann auf sogenannte Bluechips setzen.

 

Bluechips sind Unternehmen, die einen hohen Börsenwert haben. Man nennt sie auch Standardwerte.

 

Mehr Infos zu Bluechips finden Sie hier und hier!

Fazit über das Geld verdoppeln

Es gibt unendlich viele Investitionsmöglichkeiten um 10.000 Euro zu verdoppeln.

 

Wertpapiere haben tatsächlich das Zeug dazu, es in 10 Jahren zu schaffen.

 

Wenn Sie einige Regeln beherzigen, ihnen das FinanzWISSEN aneignen, welches Sie wirklich brauchen, sollte das Verdoppeln der 10.000 Euro in zehn, ja sogar in neun oder 7,2 Jahren mit Wertpapieren an der Börse keine große Hürde sein.

Werde Teil des MoosParade Universums: Weil ohne Moos nix Los!

MoosParade Finanzblog

Folge dem Moosmann: Quer durch das Finanzdickicht!

Der Moosmann

Kostenlos, Unabhängig, Kein Spam, E-Mail-Adressen werden nicht Weitergegeben, Jederzeit Abmelden.