Morningstar Style Box™: ETFs finden, die zu meiner Anlagestrategie und meinem Risikoprofil passen

Die Morningstar Style Box™ ist ein Analyse-Tool. Damit lassen sich der Anlagestil und die Konstruktion eines ETFs analysieren.

  

Die einfache grafische Darstellung in Form eines Quadratrasters stellt die Eigenschaften eines ETFs visuell da.

 

Dieses Tool gibt Hilfestellung bei der Auswahl eines ETFs, die zu der eigenen Anlagestrategie und der persönlichen Risikoneigung passen.

 

In diesem Artikel stelle ich die Morningstar Style Box™ für ETFs und Investmentfonds vor.

 

Damit im Text kein Wirrwarr entsteht, beschränke ich mich auf den Begriff ETF.

 

Wie das Morningstar Rating™ (Sternebewertung für das Kosten-/Risiko- und Renditeverhältnis eines ETFs) hat sich die Morningstar Style Box™ als ein praktisches Analyse- und Vergleichswerkzeug etabliert.

 

Wie liest sich die Morningstar Style Box™?

Wofür stehen die einzelnen Kästchen?

Wie kann dieses Tool Orientierung geben?

Depot Vergleich
Tagesgeld Vergleich
Börsenseminar

Ein Blick auf die Morningstar Style Box™

Morning Star Style Box™

Die vertikale Achse (das ist die Linie die steht) definiert drei Größenklassen.

 

Die Marktkapitalisierung von klein, mittel und groß.

 

Die horizontale Achse (das ist die Linie die liegt) definiert drei Anlagestile.

 

Die Anlagestile wie Value, Blend und Growth.

Morningstar Style Box™: Was bedeutet Marktkapitalisierung?

Marktkapitalisierung

Die Marktkapitalisierung ist der Gesamtwert aller börsennotierten Aktien einer Aktiengesellschaft.

 

In einfachen Worten: Sind das Tante Emma Läden, nationale und internationale Akteure oder Global Player?

 

Nach der Moningstar Style Box™ bedeutet:

  • Groß: Die obersten 5 Prozent sind große Unternehmen.
  • Mittel: Die nächsten 15 Prozent sind mittelgroße Unternehmen.
  • Klein: weitere kleine Unternehmen.

Morningstar Style Box™: Was bedeutet Anlagestil?

Anlagestil

Grundsätzlich gibt es zwei Anlagestile:

  • das Vaule Investing,
  • und das Growth Investing.

 

Diese zwei Anlagestile lassen sich auch kombinieren.

 

Daraus wird dann:

  • das Blend Investing.

 

Nach der Morningstar Style Box™ bedeutet:

 

Value: In diesen Bereich fallen Unternehmen, die an der Börse niedrig bewertet und zu einem vorteilhaften Kurs zu haben sind.

 

Berühmte Value Investoren sind Warren Buffet und Benjamin Graham.

 

Verwandter Artikel: Aktien! Was bedeuten die Begriffe "unterbewertet" und "überbewertet"?

 

Blend: Die Wertpapiere, die zwischen Value und Growth liegen werden dem Blend-Anlagestil zugeordnet.

 

Growth: Hier sind Wachstumswerte zu Hause, die zwar hoch bewertet sind, jedoch ein überdurchschnittliches Wachstum erwarten lassen.

Beispiel-ETF I

Folgendes Quadratraster ist zu sehen:

Beispiel I

Marktkapitalisierung: Groß

Anlagestil: Value

 

In diesem ETF stecken 5 Prozent der größten Unternehmen, die dem Valueanlagestil zuzuordnen sind.

 

Beispielanlageziel: Mit diesem Wertpapier soll dem Privatanleger die Möglichkeit eröffnet werden, von starken Märkten in Europa, Amerika und in Asien, gemessen an den in dem Index vertretenen Unternehmen, mit hoher Dividendenrendite zu profitieren.

Beispiel-ETF II

Folgendes Quadratraster ist zu sehen:

Beispiel II

Marktkapitalisierung: Mittel

Anlagestil: Growth

 

In diesem ETF stecken die nächsten 15 Prozent der mittelgroßen Unternehmen, die zwar hoch bewertet sind, jedoch ein überdurchschnittliches Wachstum erwarten lassen.

 

Beispielanlageziel: Dieses Wertpapier zielt auf maximalen Gesamtertrag ab. Der ETF legt mindestens 70 Prozent seines Gesamtvermögens in Aktienwerte von Unternehmen mit geringer und mittlerer Marktkapitalisierung an, die in Deutschland ansässig sind oder einen überwiegenden Teil ihrer Geschäftstätigkeit dort ausüben.

Vermögensaufteilung im ETF

Direkt neben der Box ist die Vermögensaufteilung zu sehen. (In Prozent)

 

Wo ist das Geld angelegt?

 

In ETFs ist der größte Teil üblicherweise in Aktien angelegt.

 

Wie ist das Geld angelegt?

 

Long oder short bzw. langfristig oder kurzfristig.

 

In ETFs ist das Geld üblicherweise langfristig angelegt.

Wie verwende ich die Morningstar Style Box™?

Grundsätzlich gilt: Je größer die Marktkapitalisierung der Unternehmen in einem ETF und je mehr Value, desto weniger Risiko für den Privatanleger.

 

Anleger mit einer geringen Risikotoleranz, konservative Anleger und Privatanleger, die ihre ersten Schritte an der Börse machen möchten, können auf solche ETFs setzen.

 

Grundsätzlich gilt auch: Je kleiner die Marktkapitalisierung der Unternehmen in einem ETF und je mehr Growth, desto mehr Risiko für den Privatanleger.

 

Möchte der Privatanleger mehr Risiko eingehen. Von kleinen Unternehmen, die auf Wachstumskurs sind, profitieren, können Privatanleger auf diese ETFs setzen.

Fazit: Was bringt die Morningstar Style Box™ und wo ist dieses Tool zu sehen?

Eine Starthilfe!

Einen schnellen ersten Überblick!

 

Eine Erleichterung bei der Suche nach ETFs, die dem eigenen Anlagestil, Anlageziel und der persönlichen Risikoneigung entsprechen.

 

Die Box ist unter www.morningstar.de in der Übersicht eines ETFs zu sehen.

 

Etwaige Depotanbieter binden die Morningstar Style Box™ in ihren Seiten ein. Einfach in den Details eines ETFs nachforschen.

 

 

Morningstar Style Box™ ist eine geschützte Marke der Morningstar Inc., Chicago, IL, USA.

Zum Weiterlesen:

Werde Teil des MoosParade Universums: Weil ohne Moos nix Los!

MoosParade Finanzblog

Folge dem Moosmann: Lass dich leiten, quer durch das Finanzdickicht!

Der Moosmann

Kostenlos, Unverbindlich, Kein Spam, Keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, Jederzeit Abbestellen